Lichterfest

Kerzen – Sterne – Taschenlampen

Lichterfeier der Grund- und Mittelschule Oerlenbach

 

„Kinder tragen Licht ins Dunkel“ – mit diesem Lied zogen die Schüler der Grund- und Mittelschule Oerlenbach vom Pausenhof in die dunkle Kirche und tauchten diese mit ihren vielen Kerzen in ein stimmungsvolles Licht. So begann die traditionelle Lichterfeier, die auch von vielen Eltern und ehemaligen Kollegen besucht wurde. Die Konrektorin Petra Schramm führte durch ein kurzweiliges, abwechslungsreiches Programm.

Licht als zentrales Thema

Vom besinnlichen Weihnachtslied mit Orgelbegleitung über einen schwungvollen Popsong oder Weihnachtsrap bis hin zur zauberhaften Klanggeschichte hatten die Lehrkräfte mit ihren Schülern die ganze musikalische Bandbreite ausgeschöpft.

Das Licht, ganz gleich ob von Kerzen oder Sternen, stand dabei im Mittelpunkt. Die Schüler und Besucher waren jedoch nicht nur Zuhörer, sondern auch Mitwirkende. Sie wurden beim Taschenlampen-Tanz der Ganztagesschule in die Choreografie einbezogen, durften die Erstklässler beim Tanz der Schneeflocken unterstützen und konnten dank Liedzettel kräftig mitsingen, wenn die Orgel erklang.

Dank für gute Zusammenarbeit

Rektor Urlich Müller verband seine Weihnachts- und Neujahrswünschen mit einem kurzen Rückblick auf ein Schuljahr mit vielen Highlights. Abschließend dankte er allen Beteiligten für das Engagement und die gute Zusammenarbeit, die auch diese Lichterfeier zu einer gelungenen Veranstaltung gemacht hätten. Ein ganz besonderes Dankeschön galt den Eltern aus den Teams „Gesundes Pausenbrot“. Sie hatten in den jeweiligen Schulhäusern ein weihnachtliches Frühstück vorbereitet, das auf alle Gesichter ein Leuchten zauberte.

(Petra Schramm)

 

Anlage:  Bilder

Die abgebildeten Personen sind mit der Veröffentlichung einverstanden

Bildquelle: Marianne Wunderwald (Lehrkraft)

Zeitungsbericht

Schülerlotsenfeier

Unverzichtbar für die Schulwegsicherheit

Ehrungen und Geschenke für die Schülerlotsen in Oerlenbach

 

Im Rahmen der alljährlichen Weihnachtsfeier zu Ehren der Schülerlotsen begrüßte Rektor Ulrich Müller die große Zahl an Schulweghelfern. Natürlich seien es vor allem die Schülerlotsen, die aus diesem Kreis nicht mehr wegzudenken seien. Daneben verwies er aber auch auf das Engagement der Busaufsichten und die Umsicht und Geduld des Schulbusfahrers. Von Seiten der Gemeinde, die für die Schulwegsicherheit  Sorge trägt, lobte der Zweite Bürgermeister, Gerhard Fischer, die Schüler und Schülerinnen der Mittelschule für ihren Einsatz.

Als Dankeschön der gesamten Elternschaft, die ihre Kinder auf dem Schulweg in guten Händen weiß, überreichte im Anschluss die Vorsitzende des Elternbeirats, Mareike Braun, den Schülerlotsen eine süße Kleinigkeit.

Stolz auf ihre Truppe der Schülerlotsen zeigte sich auch die Sicherheitsbeauftragte der Schule, Sabine Hoffmann. Sie nahm aus den Händen von PHM Kleren einen Scheck der Kreisverkehrswacht Bad Kissingen entgegen, der der Schülerlotsenarbeit der Schule zugute kommt. Zuvor hatte der Polizeibeamte die Bedeutung dieses Dienstes herausgestellt. Er werde von den Schülern freiwillig, jedoch zuverlässig bei Wind und Wetter ausgeführt. An den gesicherten Stellen hat sich seit vielen Jahren kein Schulwegunfall mehr ereignet. Daher sei es auch angebracht, diejenigen  zu ehren, die jetzt in der neunten Klasse, kurz vor ihrem Schulabschluss, ausscheiden. Als Zeichen der Anerkennung erhielten 13 Schüler eine Urkunde und eine Ehrennadel der Verkehrswacht.

Abgerundet wurde die Feierstunde durch Beiträge verschiedener Klassen. So zeigten auch die Schüler selbst, dass sie das Engagement ihrer Schülerlotsen zu schätzen wissen.

(Petra Schramm)

 

Anlage

Die abgebildeten Personen sind mit der Veröffentlichung einverstanden

Bild 1: Scheckübergabe

Presseartikel

Wir sagen euch an, den 2. Advent…

Wir sagen euch an, den 2. Advent…

Unter dem Motto „Gemeinsam Advent feiern“ trafen sich heute der Action Kindergarten Ebenhausen mit der Klasse 2a.

Die Vorschulkinder des Kindergartens und die Schulkinder liefen gemeinsam zum Waldadventskranz des Kindergartens. Dort sangen sie zusammen Adventslieder und feierten den 2. Advent. Dabei hörten die Kinder die Weihnachtsgeschichte vom Licht der Welt, das bleibt und jeder in sich trägt.

Bilder (Quelle: Marianne Wunderwald)

Die abgebildeten Personen sind mit der Veröffentlichung einverstanden.

 

 

 

 

Toni Tanner zu Besuch in der Grundschule

Mobbing in der Insektenwelt

Gelungene Musicalaufführung für Grundschüler in Oerlenbach

 

Mobbing taucht derzeit in den Medien oftmals auf. Doch Mobbing in der Insektenwelt? In seinem Musical „Du bist raus“ brach Toni Tanner dieses Thema für die Schüler der Grundschule Oerlenbach kindgerecht herunter.
In der Welt von Käfer & Co. terrorisiert die Bande von Babsi Biene den schüchternen aber schlauen Weberknecht. In teils fetzigen, teils besinnlichen Melodien kamen die Denk- und Verhaltensweisen von Tätern und Opfer gut zum Ausdruck. Wie schon in den Vorjahren hatten die Lehrerinnen die Refrains der jeweiligen Lieder mit ihren Klassen gut eingeübt. So waren die Schüler aktiv in die Vorstellung eingebunden und fieberten auf als Schauspieler oder Musiker und vor der Bühne als stimmgewaltiger Chor mit Uwe Weberknecht mit. Der wünschte sich wie so viele Kinder nicht länger eine Witzfigur, sondern ein Held zu sein und Beifall zu bekommen.

Am Ende stimmten 150 Schüler begeistert und überzeugt in den Song ein „Für uns bist du wichtig, bei uns bist du richtig“ – Eine gute Erkenntnis für das tägliche Miteinander in der Schule, da war sich auch das Lehrerkollegium einig. Ein ganz herzlicher Dank gebührt dem Förderverein der Schule, der dieses Erlebnis durch sein Sponsoring möglich gemacht hatte. (Petra Schramm)

 

Anlage

Bilder (Quelle: Marianne Wunderwald)

Die abgebildeten Personen sind mit der Veröffentlichung einverstanden.

Mainpostartikel

« Older Entries